Die Arche Vizsla Stiftung

Die Arche Vizsla Stiftung ist eine Stiftung nach ungarischem Recht mit Sitz in Sopron. Ihre Hauptfunktion besteht im Betrieb einer Auffang- und Pflegestation für in Not geratene Hunde der ungarischen Rasse Magyar Vizsla. Sie ist als Tochtergesellschaft des deutschen gemeinnützigen Vereins, Vischl® Magyar Vizsla Social Club, zu sehen und schließt die Versorgungslücke in der Tierhilfekette des Vereins zwischen Ungarn, Österreich und Deutschland.

Die als "Arche Vizsla" bezeichnete Tanya , ein ungarischer Bauernhof, dient als Auffang- und Pflegestation und befindet sich in Móricgát. Dieser kleine Ort liegt rund 30 KM südlich der Komitatshauptstadt Kecskemét im ungarischen Komitat Bács-Kiskun. In unserer Arche Vizsla im Herzen der Puzsta finden maximal 10 Notfälle Platz, wobei diese Limitierung unserem Anspruch geschuldet ist, dass die Vizslas hier in familiärer Umgebung auf ihr neues Zuhause vorbereitet werden sollen.

Stiftungszweck

Was haben wir uns zur Aufgabe gemacht

In der Stiftungssatzung sind die Aufgaben und Ziele der Vizsla Bárkája Alapitvány festgelegt. Zusammengefaßt sind diese hauptsächlich in der Rettung und der Unterbringung von Vizslas und deren Mixe zu sehen. Die Zusammenarbeit mit ungarischen und anderen europäischen Tierschutzorganisationen und Vereinen ist ebenso ein Ziel, wie die Aufklärungsarbeit vorort.
Nach der Gesetzgebung LIII § 5 Abs. 1 aus 1996 ist die Tätigkeit der Stiftung im Bereich Umwelt-, Natur- und Tierschutz als gemeinnützig ausgewiesen und wird durch die Erlaubnis XXXVIII § 48 / A (3) - Errichten von Tierheimen und Aufnahme von Strassenhunden - als Tätigkeit für das Gemeinwohl anerkannt.
Auch die Entwicklung einer Kultur für den Natur- und Tierschutz durch Unterricht und Bildung nach LIII § 64 Abs. 1 und XXVIII § 43 A der ungarischen Rechtssprechung wird der Stiftung als Aufgabe teil.

Aufklärung

Informationen vor Ort

Durch Aufklärung Vorort soll die Zahl der Notfelle reduziert werden

Ersthilfe

Erste Soforthilfe durch Übernahme

Wir übernehmen Vizslas aus Tötungsstationen in unser Refugium

Gesundheit

Gesundheitscheck

Ein erster tierärztlicher Check und notwendige medizinische Versorgung ist selbstverständlich

Pflege

Intensive Pflege in der Arche Vizsla

Unsere Schützlinge leben in familiärer Umgebung

Vorbereitung

Vorbereitung zur Vermittlung

Wir bereiten die Hunde auf ein normales Familienleben vor

Vermittlung

Vermittlung

Die Vermittlung erfolgt über unseren Verein nach Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr

Die Entstehung der Stiftung




Die Vizsla Bárkája Alapitvány (Arche Vizsla Stiftung) wurde nach mehreren Monaten der Vorbereitung letztlich am 14. Februar 2017 zur Eintragung angemeldet. Der Stifter, Herr Michael Kostrewa, brachte das Stiftungskapital ein und legte mit der Stiftungssatzung das Regelwerk zugrunde. Sowohl die original Urkunde der Registrierung , als auch das ungarische Original der Satzung und eine deutsche Übersetzung der Satzung finden Sie hier zur Einsicht.

Das Kuratorium

Adrienn Mosó

Adrienn Mosó

Präsidentin

Adrienn ist als Präsidentin die Vorsitzende der Stiftung. Als leitende Mitarbeiterin des Tierheims Futrinka in Budapest, kann sie beide Engagements optimal zur Hilfe für die Hunde kombinieren.

Simone Losse

Simone Losse

Kuratorin

Simone war als Vorstand im deutschen Schwester Verein Vischl® Magyar Vizsla Social Club tätig. Sie kümmert sich als Kuratorin in der Stiftung um den Finanzbereich



Die Führung der Stiftung unterliegt dem zweiköpfigen Kuratorium unter dem Vorsitz der Präsidentin Adrienn Mosó. Adrienn bildet gemeinsam mit Simone Losse die vom Stifter bestellte Geschäftsleitung.

Wie wir agieren

Von der Aufnahme bis zur Abgabe eines Tierschutzhundes können einige Wochen vergehen, Wochen in denen Ihr neues Familienmitglied auf Sie vorbereitet wird.

Aufnahme, Übernahme

Unsere Hunde kommen zu über 90% aus Tötungsstationen oder / und aus unserem Partnertierheim Futrinka bei Budapest.

Unterbringung

In der Arche Vizsla werden die Hunde generell nicht hinter Gittern gehalten. Sie leben hier mit Familienanschluss und möglichst, je nach Belegung, im Haushalt

Versorgung

In unserem Refugium in Móricgát werden die Hunde mit allem versorgt. Insbesondere die medizinische Versorgung steht hier oft im Mittelpunkt.

Vermittlung

Unsere Hunde werden über den Vischl®Magyar Vizsla Social Club, unser in Deutschland ansässiger Schwesterverein, vermittelt. Die Vermittlung erfolgt mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr mit Vor- und Nachkontrolle der Adoptanten.

Vajda - das Gesicht der Arche Vizsla Stiftung



Ein gelähmter Deutsch Kurzhaar Rüde ist der Hoffnungsgeber der Arche Vizsla

Weshalb ausgerechnet k e i n Vizsla die Arche Vizsla Stiftung repräsentiert wie kein anderer Hund ist schnell erläutert. Vajda war die letzten zwei Jahre in der Obhut eines Budapester Tierheims. Durch einen Wechsel des Managements änderte sich auch die Einstellung zu, und der Umgang mit bestimmten Hunden. Auch Vajda's Zukunft stand in den Sternen, und wir haben ihn aus diesem Grunde übernommen.

Zu Vadjas Geschichte, und was es bedeutet einem gelähmten Hund ein weiterleben zu ermöglichen

Als Junghund hatte Vajda einen Unfall. Nach Aussage seines Besitzers fiel er von seiner Hundehütte so unglücklich, dass er sich die Wirbelsäule verletzte und seither gelähmt ist. Das war der Grund, weshalb er im Tierheim abgegeben wurde. Hier war er für 6 Monate, ehe er von einem in Deutschland lebenden ungarischen Paar adoptiert wurde. Leider war diese Adoption nicht von langer Dauer und Vajda kam zurück ins Tierheim Budapest. Seither lebt der fröhliche Rüde im Wechsel auf Pflegestellen.

Vajda hat eine starke Persönlichkeit, er ist hübsch und liebevoll, ein typischer Deutsch Kurzhaar. Er kommt mit seinem Handicap bestens klar, es kümmert ihn nicht. Er ist sehr stark und robust, er schlägt gerne mal mit dem Kopf, wenn man ihm die Windeln anlegt. Auch fäht er mal völlig rücksichtslos mit seinem Rolle über einen hinweg. Sein Pflegepersonal muss daher schon hin- und wieder mit kleineren Plessuren oder blauen Flecken rechnen. Er liebt es mit Bällen zu spielen, Vajda ist ein echter Balljunkie. Er könnte den ganzen Tag Bälle jagen, wenn er könnte. Nach 40 -50 Minuten Ballspiel ist er dann aber auch mal müde und schläft ausgiebig. Er ist sehr intelligent. Vajda versteht sehr schnell, so weiß er zum Beispiel, dass er morgens nicht mit den anderen Hunden spazieren gehen kann, er legt sich brav hin und wartet ruhig. Er weiß auch, wann es Zeit ist ins Bett zugehen oder aufzustehen. Er macht keinen Lärm, er liegt anständig in seinem Körbchen. Er versteht sich mit allen und liebt jeden, ob Hunde, Katzen, Erwachsene oder Kinder, völlig egal, er freut sich immer irgendjemanden zu sehen. Er passt sich jeder Situation schnell an, er ist glücklich in Gesellschaft zu sein und Aufmerksamkeit zu bekommen. Seine Persönlichkeit bezaubert jeden.

Vadja hatte eine gründliche Gesundheitsuntersuchung und es wurden mehrere Spezialisten konsultiert. Die Schlussfolgerung ist, dass sein Rückenmark irreperabel zerstört ist. Er kann nicht operiert werden und wird seine Hinterbeine nie wieder nutzen können. Er ist auf seinen Rolli als Bewegungsaparat angewiesen. Das Leben mit Vajda ist nicht einfach. Sich um ihn zu kümmern erforderdert sehr viel Anstrengung und Engagement. Er kann weder Kot noch Urin halten, daher wird er gewindelt. Diese sind im ca. 2 Stundenrythmus zu wechseln. Der Besitzer muss auch Nachts mindestens einmal aufstehen, um sicherzustellen, dass seine Blase in Ordnung ist. Es ist auch wichtig bakterielle Infektionen zu verhindern. Die betroffene Hautpartie muss gereinigt und mit speziellen Pflegecremes behandelt werden.

Das bedeutet 300-320 Windeln pro Monat. 7-8 Packungen Wischtücher pro Monat und 1 Glas Hautcreme pro Monat. Wir können ihm beim Wasserlassen helfen, indem wir seine Blase drücken. In diesem Fall sind täglich weniger Windeln notwendig. Sie sind jedoch immer noch notwendig, da Urin manchmal noch tropfen kann. Wenn er Premium-Essen zu sich nimmt, wird er 5 bis 6 Mal täglich ohne seine Kontrolle koten, und er tut dies auch immer, wenn er aufgeregt ist. Die Windel muss dann so schnell als möglich gewechselt werden, sonst zieht er seine Beine hinein und sowohl seine Schutzschuhe, als auch die Beine müssen gewaschen werden.

Vajda in Aktion, YouTube Videos



RTL Report über Vajda
Windeln anlegen
Report im ungarischen TV2
Mädels jagen
Ballspiel
Wie er seine Rampe nutzt
Vajda der Jäger

Unterstützen Sie Vajda



Vizsla Bárkája Alapítvány
9400 Sopron, Színház utca 15
Tax No.: 18907108-1-08
Account: Magnet Bank 16200137-18532047
IBAN: HU80 1620 0137 1853 2047 0000 0000
SWIFT HBWEHUHB

oder
PayPal: hilfsfonds@vischl.de

Gutes Essen ist für ihn absolut notwendig



Durchfall ist schlecht für seine Gesundheit, da sich Hämorrhoiden entwickeln können, was auch viel zusätzliche Arbeit und Reinigung mit sich bringt. Monatlich isst er etwa 15 kg Futter. Vajda kann nicht länger als ein paar Stunden in seinem Rolli verbringen, er darf nicht mehr damit herumfahren. In Anbetracht seiner Größe und des hohen Nutzungsgrad ist auch der Verschleiß des Rollis zu betrachten. Kontinuierliche Wartungen und Reparatur des Rollis ist also ein zusätzlicher Faktor. Es ist wichtig, dass sein Fahrzeug eine einfache Struktur hat und gleichzeitig eine hohe Stabilität gewährleistet ist, sonst kann er leicht damit umfallen. Um einen Hund mit einem Körpergewicht von 28 kg kontinuierlich anzuheben, bedarf es viel körperlicher Kraft, vor allem beim Satteln der Hüfte, die man nicht so leicht in den Rolli stecken kann. Mit der richtigen Technik wird es aber zur Routine. Obwohl seine Hinterbeine nicht zum Gehen geeignet sind, kann er auf ihnen dennoch stehen und sich auch vorwärts bewegen. Er kann mehrere Stufen abwärts gehen, aufwärts benöitigt er allerdings Unterstützung. Vajda benöitigt auch regelmäßig professionelle Massage, Auch der Besitzer muss ihn jeden Abend 10 Minuten massieren, damit er nicht steif wird. Er muss ständig Hundeschuhe tragen, damit er seine Füße nicht aufscheuert. Seine Schuhe werden schnell abgenutzt, er benötigt 3-4 Schuhe jeden Monat.

Um seine körperliche Verfassung auf seinem Niveau zu halten, muss er ständig mit zusätzlichen Vitaminen und Medikamente versorgt werden: Vitamin B, Nieren- und Leberunterstützende Präparate, Gelenk- und Knorpelprotektive, Probiotika und Lachsölprodukte werden eingenommen.

Darüber hinaus ist es wichtig, jedes halbe Jahr eine Blut-, Urin- und Ultraschalluntersuchung durchzuführen, um den Zustand seiner inneren Organe zu untersuchen. Ohne all diese Vorsorgemaßnahmen könnte jedes innere Organ jeder Zeit versagen, weshalb ein sehr vertrauenswürdiger und kompetenter Tierarzt erforderlich ist. Es ist eigentlich unmöglich, oder sehr schwierig, öffentliche Verkehrsmittel mit ihm zu benutzen. Jeder Familienbesuch, ein Ausflug, jede Reise ist eine zusätzliche Aufgabe, die es zu lösen gilt.. Es ist unmöglich, ihn ohne Auto zu transportieren.

Vermittelte Hunde

103

€ ausbezahlte Hilfe

52146

aktuelle Notfelle

5

Das konnten wir bisher bewegen

In relativ kurzer Zeit, beachtliche Erfolge


Mit den drei Organisationen, der Stiftung, dem deutschen Schwesterverein Vischl® Magyar Vizsla Social Club, und dem Vischl® Magyar Vizsla Social Club AUSTRIA konnten wir in kurzer Zeit doch beachtliches Erreichen. Wir freuen uns über jede Unterstützung, werden Sie doch einfach Mitglied im Verein und helfen Sie uns weiter zu helfen.

Hier erfahren Sie mehr über eine Mitgliedschaft.

Vizsla Bárkája Alapítvány

Az Vizsla Bárkája Alapítvány egy alapítvány a magyar jog szerint, amely a Sopron. Fö feladatuk, hogy müködik egy gyüjtés és karbantartás állomás szomorú kutyák a magyar faj Magyar Vizsla. Ez egy leányvállalata a német nonprofit egyesület, Vischl ® Magyar Vizsla Social Club , hogy és bezárja az ellátási hiány a Tierhilfe lánc közötti kapcsolat Magyarországon, Ausztriában és Németországban

Mivel a "Vizsla Bárkája" nevü Tanya, a magyar gazdaság szolgál gyüjtése és karbantartás állomás található és Móricgát. Ez a kis település található, mintegy 30 km-re délre Megyeszékhely Kecskemét Magyarországon Bács-Kiskun. A mi Ark vizsla szívében Puzsta találni több mint 10 sürgösségi bíróság, amely korlátozza annak köszönhetö, hogy azzal, hogy a vizslák kell készíteni az új haza családi környezetben.

Célja az Alapítvány

Mi tüztünk ki magunk elé a feladat

Az alapító okiratát, a feladatokat és célokat a vizsla Bárkája ALAPÍTVÁNY rögzítettek. Együttesen ezek föleg a mentö és az elhelyezés A vizsla és keverékei látni. Együttmüködés Magyarország és más európai állatvédelmi szervezetek és egyesületek is egy tárgy, mint például a Nevelömunka a helyszínen. Katalógusa Miután a jogszabályok LIII 5. § §. 1. 1996. Az Alapítvány tevékenységét a környezetvédelem területén, a természet és az állatok védelme elismerten egy jótékonysági szervezet és a Hozzáférés XXXVIII § 48 / A (3) - erecting menedéket és fogadását kóbor kutyák - mint tevékenység a közös jó elismert. katalógusa Az kultúrájának fejlesztése a természet és az állatok védelme az oktatás és képzés LIII § 64. pontja. Az 1. és XXVIII § 43. A magyar joghatóság az Alapítvány részben, mint a feladat.

Felvilágosodás

Informationen vor Ort

Durch Aufklärung Vorort soll die Zahl der Notfelle reduziert werden

Elsösegély

Erste Soforthilfe durch Übernahme

Wir übernehmen Vizslas aus Tötungsstationen in unser Refugium

Egészség

Gesundheitscheck

Ein erster tierärztlicher Check und notwendige medizinische Versorgung ist selbstverständlich

Gondoskodás

Intensive Pflege in der Arche Vizsla

Unsere Schützlinge leben in familiärer Umgebung

Elökészítés

Vorbereitung zur Vermittlung

Wir bereiten die Hunde auf ein normales Familienleben vor

Közvetítés

Vermittlung

Die Vermittlung erfolgt über unseren Verein nach Vorkontrolle und gegen Schutzgebühr

Die Entstehung der Stiftung




Die Vizsla Bárkája Alapitvány (Arche Vizsla Stiftung) wurde nach mehreren Monaten der Vorbereitung letztlich am 14. Februar 2017 zur Eintragung angemeldet. Der Stifter, Herr Michael Kostrewa, brachte das Stiftungskapital ein und legte mit der Stiftungssatzung das Regelwerk zugrunde. Sowohl die original Urkunde der Registrierung , als auch das ungarische Original der Satzung und eine deutsche Übersetzung der Satzung finden Sie hier zur Einsicht.

Das Kuratorium

Adrienn Mosó

Adrienn Mosó

Präsidentin

Adrienn ist als Präsidentin die Vorsitzende der Stiftung. Als leitende Mitarbeiterin des Tierheims Futrinka in Budapest, kann sie beide Engagements optimal zur Hilfe für die Hunde kombinieren.

Simone Losse

Simone Losse

Kuratorin

Simone war als Vorstand im deutschen Schwester Verein Vischl® Magyar Vizsla Social Club tätig. Sie kümmert sich als Kuratorin in der Stiftung um den Finanzbereich



Die Führung der Stiftung unterliegt dem zweiköpfigen Kuratorium unter dem Vorsitz der Präsidentin Adrienn Mosó. Adrienn bildet gemeinsam mit Simone Losse die vom Stifter bestellte Geschäftsleitung.

Wie wir agieren

Von der Aufnahme bis zur Abgabe eines Tierschutzhundes können einige Wochen vergehen, Wochen in denen Ihr neues Familienmitglied auf Sie vorbereitet wird.

Aufnahme, Übernahme

Unsere Hunde kommen zu über 90% aus Tötungsstationen oder / und aus unserem Partnertierheim Futrinka bei Budapest.

Unterbringung

In der Arche Vizsla werden die Hunde generell nicht hinter Gittern gehalten. Sie leben hier mit Familienanschluss und möglichst, je nach Belegung, im Haushalt

Versorgung

In unserem Refugium in Móricgát werden die Hunde mit allem versorgt. Insbesondere die medizinische Versorgung steht hier oft im Mittelpunkt.

Vermittlung

Unsere Hunde werden über den Vischl®Magyar Vizsla Social Club, unser in Deutschland ansässiger Schwesterverein, vermittelt. Die Vermittlung erfolgt mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr mit Vor- und Nachkontrolle der Adoptanten.